Lehren, Organisieren, Beraten – Gelingensbedingungen von Bologna

 
Neben einer guten Lehre sind für die JGU ein umfassendes Beratungsangebot sowie eine transparente Studienorganisation wesentliche Faktoren für optimale, auf den Studienerfolg ausgerichtete Studienbedingungen. In allen drei Bereichen sieht sich die Universität im Zuge des Bologna-Prozesses vor besondere Herausforderungen gestellt:

  • Die stärkere Kompetenzorientierung in der Lehre und die darauf abgestimmte Ausgestaltung von Prüfungen erzeugen einen besonderen Bedarf an hochschuldidaktischer Qualifizierung.
  • Studierende benötigen ein nachhaltiges Beratungsangebot, das unterschiedliche Beratungsanlässe und die zunehmende Heterogenität der Studierenden berücksichtigt.
  • Die modularisierten Studiengänge stellen hohe Anforderungen an eine effiziente und transparente Studienorganisation, die ein weitgehend überschneidungsfreies Lehrangebot und eine größtmögliche Flexibilität bei der Studienplanung gewährleisten soll.

Vor diesem Hintergrund wird die JGU drei Teilprojekte zum Lehren, Organisieren und Beraten auf dezentraler Ebene durchführen. Nähere Informationen finden Sie auf den entsprechenden Seiten.